[DIY] Summer Tops


Seit dem letzten oder dem vorletzten Sommer stehe ich total auf Rip-Shirts. Zu Anzughose und Blazer sehen sie nicht nur wunderbar aus, sie sind bei steigenden Temperaturen auch noch bequem und luftig, und am Abend machen sie aus dem Businessoutfit ohne den Blazer ruck-zuck ein Beachbar-taugliches "Ziviloutfit".

[My Berlin Places] Nico's Süßes Atelier


Wie sieht für Euch ein perfekter Samstag aus? Meiner startet mit Kaffee und Blogs lesen im Bett. Es gibt für mich nichts schöneres als diesen langsamen Start in den Tag. Noch perfekter wird mein Samstag entweder durch Frühstücken gehen oder einen Besuch auf dem Markt mit dem Lieblingsmann am besten mit dem Fahrrad. Es gibt ja nichts schöneres als frische Samstagsluft auf dem Fahrrad zu atmen und sie vom Fahrtwind die Haare zerzausen zu lassen.

[drinks...] Fruit Infused Water + Rosti Mepal Give Away


"Vieeeeeeel trinken", rät quasi jeder im Sommer. Aber was wenn man Wasser so gar nicht mag. Es langweilig schmeckt und man sich deswegen schwer tut? Säfte haben zuviel Zucker und Kalorien und Tee mag ich im Sommer auch nicht so richtig. Ein Trend der es mir auf Instagram angetan hat, sind die sogenannten fruit infused waters, also Wasser das mit Früchten oder Gemüse gemischt wird. Zitronenwasser ist ja quasi der Klassiker, aber habt Ihr schon einmal Gurkenwasser probiert? Ich bin in Key West *klick* irgendwie total auf den Geschmack gekommen.

[My Berlin] Top 3 Berlin Websites & Newsletters {for Berliners}


Berlin ist pulsierend. Berlin ist von allem etwas und vor allem ist in Berlin immer etwas los. Um immer top informiert zu sein und auf die Frage aller Fragen am Wochenende "Schatz, was machen wir heute" eine Antwort zu haben, habe ich ein paar Newsletter abonniert, die ich Euch heute verrate.

[bakes...] Mozzarella-Tomato Muffins {Nimm's Mit}


Seit knapp einem Jahr nehme ich mir mein Essen fast ausschließlich mit ins Büro. Der Hauptgrund für diesen Schritt war nicht das Finanzielle sondern mein Streben nach gesundem Essen. Ich habe einfach oft auf der Speisekarte nichts Gesundes gefunden oder war von der Qualität des Essens enttäuscht. Schlecht zu essen und dafür noch viel Geld hinzulegen, ist natürlich noch schlimmer. Seitdem bin ich immer auf der Suche nach Gerichten, die sich gut vorbereiten lassen, da ich die Food-Prep am Wochenende gerne möglichst in einem kleinen Zeitrahmen halten möchte. Nach einer 60 Stunden Woche möchte ich nicht noch das ganze Wochenende in der Küche stehen. 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...